geschichte.jpg
geschichte-quer.jpg

Geschichte

Die Tischlerei Weckner wurde 1978 von Alfred Weckner gegründet.

Mit 2 Mitarbeitern wurden damals vorwiegend Dinge des alltäglichen Lebens gefertigt – von der Türzarge bis zur Kommode, sowie Bautischler-und Stellmacherarbeiten übernommen.

Im Sommer 1990 legte sein Sohn Axel Weckner erfolgreich die Gesellenprüfung ab und begann seine Tätigkeit im väterlichen Unternehmen.

In den Folgejahren war die Tischlerei schwerpunktmäßig in der Fertigung von Fenstern und Türen tätig.

1997 erfolgte die Umfirmierung in eine GmbH unter der Geschäftsführung von Alfred Weckner. Zum Fertigungsbereich Fenster kamen auch Tätigkeiten im Innenausbau, sowie der Denkmalpflege mit den Schwerpunkten Restaurierung und Rekonstruktion von historischen Fenstern und Türen hinzu.

1998 legte Axel Weckner erfolgreich seine Meisterprüfung ab und übernahm ab 1. Juli die Geschäftsführung.

In den Jahren 2002 bis 2004 absolvierte Axel Weckner im Schloss Trebsen berufsbegleitend das Fortbildungsstudium zum geprüften Restaurator im Tischlerhandwerk.

Zum heutigen Leistungsprofil des Unternehmens zählen hauptsächlich die individuelle Fenster- und Türenfertigung, Treppen-, Möbel- und Innenausbau sowie Restaurierungen und Arbeiten in der Denkmalpflege.

Zum Mitarbeiterstamm gehören heute 1 Tischlermeister / 1 Restaurator im Handwerk, 1 Betriebswirtin, 4 Gesellen und 1 Auszubildender im Tischlerhandwerk.

Mit über 30 Jahren Erfahrung bieten wir unseren Kunden das komplette Leistungsspektrum einer vielseitigen, traditionsbewussten und flexiblen Tischlerei.

Mit der Nutzung unserer Dienste/Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Ein Widerspruch ist jederzeit möglich.
Weitere Informationen Akzeptieren Ablehnen